Lexikon: Auerochse

Der Auerochse (Bos taurus primigenius) oder der Ur ist ein ausgestorbenes Wildrind. Die Namen "Auerochse" und "Ur" bedeuten wörtlich "urzeitlicher Ochse" oder "Proto-Ochse". Die meisten modernen Rinderrassen sind mehr oder minder direkte Nachkommen des Auerochsen. Das indische Zebu stammt vermutlich von einer anderen Unterart des Wildrindes ab.
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Auerochse
 Internetverweise zu Auerochse:
Domestikation des Rindes ; Genetic evidence for Near-Eastern origins of European cattle ; Internetseite des VFA (Verein zur Förderung der Auerochsenzucht e.V.) ; Rückkehr der Auerochsen ; www.wissenschaft.de: Vom bunten Treiben der Auerochsen ; Rückgezüchtete Auerochsen (Heckrinder) im Wulfener Bruch bei Köthen, Sachsen-Anhalt ; Rückgezüchtete Auerochsen im Wulfener Bruch ; http://www.uni-mainz.de/FB/Biologie/Anthropologie/MolA/English/Research/Cattledomestication.html 



 Wort-Analyse: Auerochse

GrundformAuerochse
SynonymeUr, Auerochs, Auerochse, Wildrind
SatzbeispieleDer Jüngling stieg hinab zu der Quelle, wo der Auerochse schnaubte und ihn anbrüllte.
Der Auerochse mit den mächtigen Hörnern, dessen letzter Nachfahr 1627 erlegt wurde, steht Auge in Auge mit dem Betrachter.
Die Entwicklungsgeschichte des Neanderthalers, seit seiner Entdeckung Synonym für die gesamte Urgeschichte der Menschheit, hat der Auerochse mal als Jäger, mal als Gejagter begleitet.
"Auch die Rückenlinie, den so genannten Aalstrich, haben diese Tiere genauso wie der ursprüngliche Auerochse", erklärt Gabriele Meiser, während sie durch das eiszeitliche Gehege zu den Warmblütern stapft.

Quelle: Wortschatz Lexikon


 

Leider wurde kein Ergebnis für Ihren Begriff im Abkürzungsverzeichnis gefunden.
 
Suchtipps zum Abkürzungsverzeichnis:
Verwenden Sie die Grundform und den Singular eines Begriffs.
Vermeiden Sie die Suche mit mehreren Begriffen.

 

 

 


EnglischDeutsch
Eindeutige Ergebnisse
aurochs Auerochse {m}

Quelle: siehe Impressum - Lizenz-Informationen

Fehler/Anregungen mitteilen

Sie möchten:
Ihr Name:
Ihre EMail-Addresse:
Ihre Nachricht:

 

Impressum

Klaus Kopf
Düppelstrasse 6
22769 Hamburg
Deutschland

Steuernummer: 41/127 /03069

Finanzamt Hamburg-Altona

  

Konzessionsinformationen zu den definero Suchfunktionen

Lexikon
Das Lexikon basiert auf der freien Enzyklopädie Wikipedia und unterliegt der GNU Lizenz für freie Dokumentation. Die Liste der Autoren ist auf dem Lexikon Wikipedia (Wiki) verfügbar. Lexikon-Artikel können direkt auf Wikipedia bearbeitet werden.
  

Wort-Analyse (Wörterbuch)
Das Wörterbuch wird uns von der Universität Leipzig (Institut für Informatik) Projekt Deutscher Wortschatz zur Verfügung gestellt.
  

Übersetzung
Die Übersetzung (deutsch - englisch/ englisch - deutsch) unterliegt der GNU Lizenz für freie Dokumentation. Sie basiert auf folgenden Datenbanken, die von nachstehenden Personen zusammengefasst und überarbeitet wurden
Frank Richter (dict.tu-chemnitz.de; 1995 - 2002)
Paul Hemetsberger (dict.cc; 2002 - 2004)
Thomas Promny (odge.de; 2004 - 2006)
Kopf (Lexikon definero.de; seit 2006)
  

Abkürzung
Das Abkürzungsverzeichnis basiert auf einer Datenbank von Klaus Kopf (definero.de ; 2006). Die Liste der Abkürzungen wird stetig erweitert. Etwaige Verlinkungen zu Institutionen, die sich aus den Abkürzungen ableiten lassen, sind im Verzeichnis als sog. Hyperlink kenntlich gemacht. 

  

Danksagungen

   

Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie die Informationen bzgl. Copyright, externen Links etc.- zusammengefasst auf der Seite Lexikon definero - Haftungsausschluss

  

RSS-Feed zum Lexikon definero.de


http://www.definero.de/definero.xml