Lexikon: Canale

Canale ist eine Gemeinde mit 5586 Einwohnern (Stand am 28. Februar 2007) in der italienischen Provinz Cuneo (CN), Region Piemont.
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Canale



Canal ist der Familienname folgender Personen: * David Canal (* 1978), spanischer Leichtathlet * Devis Da Canal (* 1976), italienischer Biathlet ...
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Canal



 Wort-Analyse: Canale

GrundformKnabenhans
Synonyme
SatzbeispieleWährend die übrigen Italiener fast landesweit seit mehr als 20 Jahren nicht nur drei staatliche, sondern auch eine Handvoll privater Sender empfangen, haben die Einwohner von Torri keine Wahl: Sie sehen nur Canale 5, und selbst der rauscht und flimmert.
Im Palazzo Grassi am Canale Grande in Venedig werden künftig keine Ausstellungen mehr zu sehen sein: Der Turiner Fiat-Konzern, dem der Palast aus dem 18. Jahrhundert gehört, verkauft das Gebäude für 28,9 Millionen Euro an das Spielkasino der Stadt.
Venedig - Angesichts gleißender Sonne, aber eisiger Temperaturen am Canale Grande und am Markusplatz mussten sich die Maskierten dieses Jahr warm anziehen.
Und wie am Canale Grande sind auch hier Fahrten mit dem Wassertaxi nichts Außergewöhnliches, wenn auch eher eine Touristenattraktion als ein alltägliches Fortbewegungsmittel.

Quelle: Wortschatz Lexikon


 

Leider wurde kein Ergebnis für Ihren Begriff im Abkürzungsverzeichnis gefunden.
 
Suchtipps zum Abkürzungsverzeichnis:
Verwenden Sie die Grundform und den Singular eines Begriffs.
Vermeiden Sie die Suche mit mehreren Begriffen.

 

 

 

 

Leider wurde kein Ergebnis für Ihren Begriff in der Übersetzung gefunden.
 
Suchtipps zur Übersetzung:
Verwenden Sie die Grundform und den Singular eines Begriffs.
Vermeiden Sie die Suche mit mehreren Begriffen.
Die Schreibweise ´ß´ oder ´ss´ kann zu unterschiedlichen Ergebnissen führen

 

 

Fehler/Anregungen mitteilen

Sie möchten:
Ihr Name:
Ihre EMail-Addresse:
Ihre Nachricht:

 

Impressum

Klaus Kopf
Düppelstrasse 6
22769 Hamburg
Deutschland

Steuernummer: 41/127 /03069

Finanzamt Hamburg-Altona

  

Konzessionsinformationen zu den definero Suchfunktionen

Lexikon
Das Lexikon basiert auf der freien Enzyklopädie Wikipedia und unterliegt der GNU Lizenz für freie Dokumentation. Die Liste der Autoren ist auf dem Lexikon Wikipedia (Wiki) verfügbar. Lexikon-Artikel können direkt auf Wikipedia bearbeitet werden.
  

Wort-Analyse (Wörterbuch)
Das Wörterbuch wird uns von der Universität Leipzig (Institut für Informatik) Projekt Deutscher Wortschatz zur Verfügung gestellt.
  

Übersetzung
Die Übersetzung (deutsch - englisch/ englisch - deutsch) unterliegt der GNU Lizenz für freie Dokumentation. Sie basiert auf folgenden Datenbanken, die von nachstehenden Personen zusammengefasst und überarbeitet wurden
Frank Richter (dict.tu-chemnitz.de; 1995 - 2002)
Paul Hemetsberger (dict.cc; 2002 - 2004)
Thomas Promny (odge.de; 2004 - 2006)
Kopf (Lexikon definero.de; seit 2006)
  

Abkürzung
Das Abkürzungsverzeichnis basiert auf einer Datenbank von Klaus Kopf (definero.de ; 2006). Die Liste der Abkürzungen wird stetig erweitert. Etwaige Verlinkungen zu Institutionen, die sich aus den Abkürzungen ableiten lassen, sind im Verzeichnis als sog. Hyperlink kenntlich gemacht. 

  

Danksagungen

   

Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie die Informationen bzgl. Copyright, externen Links etc.- zusammengefasst auf der Seite Lexikon definero - Haftungsausschluss

  

RSS-Feed zum Lexikon definero.de


http://www.definero.de/definero.xml