Lexikon: Drohne

Der Drohn (fachsprachlich) bzw. die Drohne ist die männliche Honigbiene, Hummel, Wespe oder Hornisse. Alle diese staatenbildenden Arten aus der Ordnung der Hautflügler (Hymenoptera) haben drei unterschiedliche Wesen (Morphen): Königin, Arbeiterin und Drohn. ...
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Drohne_(Insekt)
 Internetverweise zu Drohne_(Insekt):
Die Welt des Imkers, Unterseite Morphologie ; www.hornissenschutz.de: Drohnen - Die Männchen der Hornissen ; www.nordwestreisemagazin.de: Bienenkönigin, Drohn und Arbeitsbienen ; www.gaertenlandschaft.de: Der Drohn ; www.die-honigmacher.de: der Drohn - das männliche Wesen 



Ein unbemanntes Luftfahrzeug, auch Drohne genannt, ist ein wiederverwendbares Luftfahrzeug, das zur Überwachung, Erkundung und Aufklärung, für zivile oder militärische Zwecke oder als Übungsziel verwendet wird. ...
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Drohne_(Flugzeug)
 Internetverweise zu Drohne_(Flugzeug):
Hizbullah UAV shot down off Acre coast | Jerusalem Post ; http://www.strategypage.com/htmw/htairfo/articles/20060809.aspx ; Drohnen im zivilen und militärischen Einsatz (PDF) ; Unbemannte Flugzeuge im zivilen Luftraum ; Drohnen des Deutschen Heeres ; Sascha Lange: „Flugroboter statt bemannter Militärflugzeuge." Studie der Stiftung Wissenschaft und Politik, Juli 2003, 31 Seiten. ; n-tv Artikel ; GlobalSecurity.org (in englisch) 



Drohne ist ein Ortsteil der Gemeinde Stemwede im nordrhein-westfälischen Kreis Minden-Lübbecke. Hier leben etwa 580 Menschen. Drohne verfügt über eine Reithalle und einen Reitplatz.
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Drohne_(Stemwede)
 Internetverweise zu Drohne_(Stemwede):
Historische Ansichtskarten von Drohne 



Der Name Drohne (vom niederdeutschen drone, lautm. zu „Dröhnen“, stammt ab vom indogermanischen dhren „brummen“) bezeichnet
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Drohne



AUVs (Autonomous Underwater Vehicles) gehören zur Kategorie der unbemannten Unterwasserfahrzeuge und führen autonom Aufgaben im Meer aus. ...
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Drohne_(U-Boot)
 Internetverweise zu Drohne_(U-Boot):
Einführung in das AUV B-Seal des ; University of North Carolina stellt ihre AUVs vor ; Anbieter von AUV ; Artikel von Technology Review ; SAUC-E Wettbewerbseite ; AUVSI Wettbewerbseite 



 Wort-Analyse: Drohne

GrundformDrohn
SynonymeDrohn, S, Bienenmännchen, S, Nichtstuer, S, Nichtsnutz, S
SatzbeispieleSie müssen nach hinten schuften, haben keine Wasserträger mehr um sich herum, die ihnen zuarbeiten wie die Drohne im Bienenstaat.
Der arabische Fernsehsender al-Dschasira zeigte am Donnerstag Bilder eines US-Helikopters und einer unbemannten Drohne, die über irakischem Gebiet abgeschossen worden sein sollen.
In der Umgebung der südlichen Stadt Basra sei außerdem eine Drohne abgeschossen worden.
Allerdings ist nach US-Angaben am Donnerstag eine Drohne an einem ungenannten Ort abgestürzt.

Quelle: Wortschatz Lexikon


 

Leider wurde kein Ergebnis für Ihren Begriff im Abkürzungsverzeichnis gefunden.
 
Suchtipps zum Abkürzungsverzeichnis:
Verwenden Sie die Grundform und den Singular eines Begriffs.
Vermeiden Sie die Suche mit mehreren Begriffen.

 

 

 


EnglischDeutsch
Eindeutige Ergebnisse
drone Drohne {f}
unmanned aerial vehicle (UAV) Drohne {f}

Quelle: siehe Impressum - Lizenz-Informationen

Fehler/Anregungen mitteilen

Sie möchten:
Ihr Name:
Ihre EMail-Addresse:
Ihre Nachricht:

 

Impressum

Klaus Kopf
Düppelstrasse 6
22769 Hamburg
Deutschland

Steuernummer: 41/127 /03069

Finanzamt Hamburg-Altona

  

Konzessionsinformationen zu den definero Suchfunktionen

Lexikon
Das Lexikon basiert auf der freien Enzyklopädie Wikipedia und unterliegt der GNU Lizenz für freie Dokumentation. Die Liste der Autoren ist auf dem Lexikon Wikipedia (Wiki) verfügbar. Lexikon-Artikel können direkt auf Wikipedia bearbeitet werden.
  

Wort-Analyse (Wörterbuch)
Das Wörterbuch wird uns von der Universität Leipzig (Institut für Informatik) Projekt Deutscher Wortschatz zur Verfügung gestellt.
  

Übersetzung
Die Übersetzung (deutsch - englisch/ englisch - deutsch) unterliegt der GNU Lizenz für freie Dokumentation. Sie basiert auf folgenden Datenbanken, die von nachstehenden Personen zusammengefasst und überarbeitet wurden
Frank Richter (dict.tu-chemnitz.de; 1995 - 2002)
Paul Hemetsberger (dict.cc; 2002 - 2004)
Thomas Promny (odge.de; 2004 - 2006)
Kopf (Lexikon definero.de; seit 2006)
  

Abkürzung
Das Abkürzungsverzeichnis basiert auf einer Datenbank von Klaus Kopf (definero.de ; 2006). Die Liste der Abkürzungen wird stetig erweitert. Etwaige Verlinkungen zu Institutionen, die sich aus den Abkürzungen ableiten lassen, sind im Verzeichnis als sog. Hyperlink kenntlich gemacht. 

  

Danksagungen

   

Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie die Informationen bzgl. Copyright, externen Links etc.- zusammengefasst auf der Seite Lexikon definero - Haftungsausschluss

  

RSS-Feed zum Lexikon definero.de


http://www.definero.de/definero.xml