Lexikon: Fotze

Fotze (oft auch Votze), Diminutivform von Fut, bzw. Vut. ist seit dem 15. Jahrhundert als derb-umgangssprachlicher Ausdruck für die Vagina bekannt. Er findet sich schon im mittelhochdeutschen in der Schreibweise vut. Das Wort geht vermutlich auf ein Wort für "Tasche" zurück (vgl. Futsche, Fuppe, Fupp und Ficke). Fotze war früher auch ein gebräuchliches Wort für eine bayrische Ledertasche, wird heute aber nicht mehr verwendet.
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Fotze
 Internetverweise zu Fotze:
Klaus Heer: Wonneworte 



 Wort-Analyse: Fotze

GrundformFotze
Synonyme
SatzbeispieleAusdrücke wie "Spasti", "Kinderficker", "blöde Fotze" oder etwa "50-Pfennig-Nutte" gehörten zuletzt zum Vokabular ihrer Siebtklässler.
Sie alle mögen vollbusige, dickärschige so genannte schöne Frauen, und ich mag eine kriminell junge Fotze!
Uniteds Trainer Sir Alex Ferguson stachele seine Spieler an, Elfmeter zu schinden, schreibt Stam in Head To Head, der Kollege David Beckham nicht der Klügste" und der Mitspieler Gary Neville eine "umtriebige Fotze".
Und diese Vokabel prägt denn auch wesentlich den reduzierten Wortschatz von Mister L. Ergänzt durch das Wort "Fotze".

Quelle: Wortschatz Lexikon


 

Leider wurde kein Ergebnis für Ihren Begriff im Abkürzungsverzeichnis gefunden.
 
Suchtipps zum Abkürzungsverzeichnis:
Verwenden Sie die Grundform und den Singular eines Begriffs.
Vermeiden Sie die Suche mit mehreren Begriffen.

 

 

 


EnglischDeutsch
Ergebnisse, die Ihren Begriff enthalten
fanny (vulg.) (Br.) Möse, Fotze {f}
gob (Br.) (coll.) Fotze (südd., österr., abschätzig: Mund) {f}
trap Fotze (südd., österr., abschätzig: Mund) {f}
twat (vulg.) Fotze (vulg., abschätzig: Mädchen, Frau) {f}
twat (vulg.) Fotze (vulg.) (Vagina) {f}
quiff (vulg.) Fotze (vulg.) (Vagina) {f}
cunny (vulg.) Fotze (vulg.) (Vagina) {f}
cunt (vulg.) Fotze (vulg.) (Vagina) {f}
snatch (Am.) (vulg.) Fotze (vulg.) (Vagina) {f}
quim (Br.) (vulg.) Fotze (vulg.) (Vagina) {f}

Quelle: siehe Impressum - Lizenz-Informationen

Fehler/Anregungen mitteilen

Sie möchten:
Ihr Name:
Ihre EMail-Addresse:
Ihre Nachricht:

 

Impressum

Klaus Kopf
Düppelstrasse 6
22769 Hamburg
Deutschland

Steuernummer: 41/127 /03069

Finanzamt Hamburg-Altona

  

Konzessionsinformationen zu den definero Suchfunktionen

Lexikon
Das Lexikon basiert auf der freien Enzyklopädie Wikipedia und unterliegt der GNU Lizenz für freie Dokumentation. Die Liste der Autoren ist auf dem Lexikon Wikipedia (Wiki) verfügbar. Lexikon-Artikel können direkt auf Wikipedia bearbeitet werden.
  

Wort-Analyse (Wörterbuch)
Das Wörterbuch wird uns von der Universität Leipzig (Institut für Informatik) Projekt Deutscher Wortschatz zur Verfügung gestellt.
  

Übersetzung
Die Übersetzung (deutsch - englisch/ englisch - deutsch) unterliegt der GNU Lizenz für freie Dokumentation. Sie basiert auf folgenden Datenbanken, die von nachstehenden Personen zusammengefasst und überarbeitet wurden
Frank Richter (dict.tu-chemnitz.de; 1995 - 2002)
Paul Hemetsberger (dict.cc; 2002 - 2004)
Thomas Promny (odge.de; 2004 - 2006)
Kopf (Lexikon definero.de; seit 2006)
  

Abkürzung
Das Abkürzungsverzeichnis basiert auf einer Datenbank von Klaus Kopf (definero.de ; 2006). Die Liste der Abkürzungen wird stetig erweitert. Etwaige Verlinkungen zu Institutionen, die sich aus den Abkürzungen ableiten lassen, sind im Verzeichnis als sog. Hyperlink kenntlich gemacht. 

  

Danksagungen

   

Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie die Informationen bzgl. Copyright, externen Links etc.- zusammengefasst auf der Seite Lexikon definero - Haftungsausschluss

  

RSS-Feed zum Lexikon definero.de


http://www.definero.de/definero.xml