Lexikon: Moras


Warning: fsockopen() [function.fsockopen]: unable to connect to de.wikipedia.org:80 (Connection timed out) in /home/defin/public_html/www.definero.de/definero/www/definero.php on line 206

Mora - Die More oder Mora (lat. mora, Zeitraum) ist in der Phonologie eine Maßeinheit für das Silbengewicht.
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Mora_(Einheit)



Warning: fsockopen() [function.fsockopen]: unable to connect to de.wikipedia.org:80 (Connection timed out) in /home/defin/public_html/www.definero.de/definero/www/definero.php on line 206

#WEITERLEITUNG (1257) Móra
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Móra_(Asteroid)



Mora ist ein Ort (tätort) in der schwedischen Provinz Dalarnas län und der historischen Provinz Dalarna. Der Ort ist Hauptort der gleichnamigen Gemeinde und liegt am nördlichen Ende des Sees Siljan.
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Mora_(Schweden)
 Internetverweise zu Mora_(Schweden):
Offizielle Webpräsenz der Gemeinde ; Tätorternas landareal, folkmängd och invånare 



Mora ist eine Kleinstadt (Vila) in Portugal.
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Mora_(Portugal)
 Internetverweise zu Mora_(Portugal):
www.cm-mora.pt 



Warning: fsockopen() [function.fsockopen]: unable to connect to de.wikipedia.org:80 (Connection timed out) in /home/defin/public_html/www.definero.de/definero/www/definero.php on line 206

Die Mora (lateinisch für Verzögerung) ist in der Quadratnotation von Neumen ein Dehnungszeichen zur Anzeige der Verlängerung eines Tones und wird als Punkt hinter die entsprechende Note oder Notengruppe gesetzt. ...
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Mora_(Neume)



Warning: fsockopen() [function.fsockopen]: unable to connect to de.wikipedia.org:80 (Connection timed out) in /home/defin/public_html/www.definero.de/definero/www/definero.php on line 206

Mora (Mehrzahl: Morai, dt.: Moren) ist die Bezeichnung für die größte taktische Einheit im Bürgerheer des antiken griechischen Staates Sparta . Sie ist für das Ende des 5. und das erste Drittel des 4. Jahrhunderts v. Chr. bezeugt. ...
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Mora_(Militär)



Ferenc Móra (ungarisch Móra Ferenc, * 19. Juli 1879 in Kiskunfélegyháza; † 8. Februar 1934 in Szeged) war ein ungarischer Schriftsteller ...
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Móra
 Internetverweise zu Móra:
MÓRA FERENC [A MAGYAR IRODALOM ARCKÉPCSARNOKA] (eingesehen am 18.10.2009) ; HUNLIT Mehrsprachige Literaturdatenbank der Stiftung ungarisches Buch (eingesehen am 18.10.2009) ; Legeza Ilona könyvismertetője. MÓRA Ferenc ... (auf der Webseite der ungarischen Nationalbibliothek www.oszk.hu) (eingesehen am 18.10.2009) ; Datensatz zu Ferenc Móra ; PICA-Datensatz ; Apper-Personensuche ; 119049031 ; n 50004650 



 Wort-Analyse: Moras

GrundformMora
Synonyme
SatzbeispieleSie wollten von hier aus nach dem Rio Grande, um denselben oberhalb des Eagle-Passes, ungefähr zwischen dem Rio Moral und dem Rio las Moras zu überschreiten.
"Die Furt zwischen dem Las Moras und Rio Moral, und dann über Baya und Tabal nach Chihuahua.
Sie wollten von hier aus nach dem Rio grande, um denselben oberhalb des Eagle-Passes, ungefähr zwischen dem Rio Moral und dem Rio las Moras zu überschreiten.
"Die Furth zwischen dem Las Moras und Rio Moral, und dann über Baya und Tabal nach Chihuahua.

Quelle: Wortschatz Lexikon


 

Leider wurde kein Ergebnis für Ihren Begriff im Abkürzungsverzeichnis gefunden.
 
Suchtipps zum Abkürzungsverzeichnis:
Verwenden Sie die Grundform und den Singular eines Begriffs.
Vermeiden Sie die Suche mit mehreren Begriffen.

 

 

 

 

Leider wurde kein Ergebnis für Ihren Begriff in der Übersetzung gefunden.
 
Suchtipps zur Übersetzung:
Verwenden Sie die Grundform und den Singular eines Begriffs.
Vermeiden Sie die Suche mit mehreren Begriffen.
Die Schreibweise ´ß´ oder ´ss´ kann zu unterschiedlichen Ergebnissen führen

 

 

Fehler/Anregungen mitteilen

Sie möchten:
Ihr Name:
Ihre EMail-Addresse:
Ihre Nachricht:

 

Impressum

Klaus Kopf
Düppelstrasse 6
22769 Hamburg
Deutschland

Steuernummer: 41/127 /03069

Finanzamt Hamburg-Altona

  

Konzessionsinformationen zu den definero Suchfunktionen

Lexikon
Das Lexikon basiert auf der freien Enzyklopädie Wikipedia und unterliegt der GNU Lizenz für freie Dokumentation. Die Liste der Autoren ist auf dem Lexikon Wikipedia (Wiki) verfügbar. Lexikon-Artikel können direkt auf Wikipedia bearbeitet werden.
  

Wort-Analyse (Wörterbuch)
Das Wörterbuch wird uns von der Universität Leipzig (Institut für Informatik) Projekt Deutscher Wortschatz zur Verfügung gestellt.
  

Übersetzung
Die Übersetzung (deutsch - englisch/ englisch - deutsch) unterliegt der GNU Lizenz für freie Dokumentation. Sie basiert auf folgenden Datenbanken, die von nachstehenden Personen zusammengefasst und überarbeitet wurden
Frank Richter (dict.tu-chemnitz.de; 1995 - 2002)
Paul Hemetsberger (dict.cc; 2002 - 2004)
Thomas Promny (odge.de; 2004 - 2006)
Kopf (Lexikon definero.de; seit 2006)
  

Abkürzung
Das Abkürzungsverzeichnis basiert auf einer Datenbank von Klaus Kopf (definero.de ; 2006). Die Liste der Abkürzungen wird stetig erweitert. Etwaige Verlinkungen zu Institutionen, die sich aus den Abkürzungen ableiten lassen, sind im Verzeichnis als sog. Hyperlink kenntlich gemacht. 

  

Danksagungen

   

Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie die Informationen bzgl. Copyright, externen Links etc.- zusammengefasst auf der Seite Lexikon definero - Haftungsausschluss

  

RSS-Feed zum Lexikon definero.de


http://www.definero.de/definero.xml