Lexikon: GAU

GAU ist ein Akronym. Die Buchstaben stehen für "Größter Anzunehmender Unfall".
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/GAU
 Internetverweise zu GAU:
Manfred Quiring: 1957 - Der bestverschwiegene GAU der Geschichte 



Der Begriff Gau bezeichnet* eine Bezeichnung für eine Landschaft, siehe Gau (Landschaft)* Parteibezirke der NSDAP, siehe Gau (NSDAP)* Verwaltungsbezirke im Deutschen Reich 1939-1945, siehe Reichsgau* im alten Ägypten Verwaltungsbezirke, siehe Gau (Ägypten)* die Abkürzung für "Größter anzunehmender Unfall", siehe GAU* eine Insel Fidschis, siehe Gau (Fidschi)* ein leichtes Beiboot, siehe Gau (Boot)
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Gau
 Internetverweise zu Gau:
Artikel "Gau" im Historischen Lexikon Bayerns 



Die NSDAP teilte Deutschland in 43 Bezirke, die in Anlehnung an einen Begriff aus der deutschen Frühgeschichte Gaue genannt wurden. Jedem Gau stand ein "Gauleiter" vor. Die Gaue entsprachen den damaligen Reichstagswahlkreisen.
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Gau_(NSDAP)
 Internetverweise zu Gau_(NSDAP):
Flagge ; Nähere Informationen zur Geschichte ; Symbol als Bild ; URL <http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_44985 ; URL <http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_44497 ; Biographien von Gauleitern im Ruhrgebiet ; Entwicklung der Gaue der NSDAP von 1925 – 1945 ; Kurze Übersicht über die ehemaligen Gaue und kurze allgemeine Informationen 



Die Gaue (altägyptisch spt (sepat)) waren im alten Ägypten über Jahrtausende gültige Verwaltungsbezirke entlang des Nils, die das gesamte Kernland umfassten.
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Gau_(Ägypten)
 Internetverweise zu Gau_(Ägypten):
ISSN 1435-6457 



Der Gau (althdt. Gouwe, Gouwi) war ursprünglich die Bezeichnung für einen stammesmäßig und landschaftlich geschlossenen Siedlungsraum der Germanen und Wenden
Weiter auf: de.wikipedia.org/wiki/Gau_(Landschaft)
 Internetverweise zu Gau_(Landschaft):
URL: <http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_44716> 



 Wort-Analyse: GAU

Grundform
Synonyme
SatzbeispieleDer Bericht geht auch auf die Belastung durch den GAU in Tschernobyl ein.
"Der eigentliche GAU aber", sagt der ehemalige Geschäftsführer Eberhard Krutzsch, "das war die Spanplattenanlage".
Für den Stadtstaat ist das der wirtschaftspolitische GAU, denn: Beschäftigungswirksame Alternativen sind weit und breit nicht in Sicht.
Rußlands Präsident Boris Jelzin nannte den GAU vom 26. April 1986 die größte Katastrophe in der Geschichte der Menschheit.

Quelle: Wortschatz Lexikon



 Abkürzungen: GAU

GAUGrösster Anzunehmender Unfall
insb. die Kernenergie betreffend, Auslegungsstörfall

EnglischDeutsch
Eindeutige Ergebnisse
district Gau {m}

Quelle: siehe Impressum - Lizenz-Informationen

Fehler/Anregungen mitteilen

Sie möchten:
Ihr Name:
Ihre EMail-Addresse:
Ihre Nachricht:

 

Impressum

Klaus Kopf
Düppelstrasse 6
22769 Hamburg
Deutschland

Steuernummer: 41/127 /03069

Finanzamt Hamburg-Altona

  

Konzessionsinformationen zu den definero Suchfunktionen

Lexikon
Das Lexikon basiert auf der freien Enzyklopädie Wikipedia und unterliegt der GNU Lizenz für freie Dokumentation. Die Liste der Autoren ist auf dem Lexikon Wikipedia (Wiki) verfügbar. Lexikon-Artikel können direkt auf Wikipedia bearbeitet werden.
  

Wort-Analyse (Wörterbuch)
Das Wörterbuch wird uns von der Universität Leipzig (Institut für Informatik) Projekt Deutscher Wortschatz zur Verfügung gestellt.
  

Übersetzung
Die Übersetzung (deutsch - englisch/ englisch - deutsch) unterliegt der GNU Lizenz für freie Dokumentation. Sie basiert auf folgenden Datenbanken, die von nachstehenden Personen zusammengefasst und überarbeitet wurden
Frank Richter (dict.tu-chemnitz.de; 1995 - 2002)
Paul Hemetsberger (dict.cc; 2002 - 2004)
Thomas Promny (odge.de; 2004 - 2006)
Kopf (Lexikon definero.de; seit 2006)
  

Abkürzung
Das Abkürzungsverzeichnis basiert auf einer Datenbank von Klaus Kopf (definero.de ; 2006). Die Liste der Abkürzungen wird stetig erweitert. Etwaige Verlinkungen zu Institutionen, die sich aus den Abkürzungen ableiten lassen, sind im Verzeichnis als sog. Hyperlink kenntlich gemacht. 

  

Danksagungen

   

Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie die Informationen bzgl. Copyright, externen Links etc.- zusammengefasst auf der Seite Lexikon definero - Haftungsausschluss

  

RSS-Feed zum Lexikon definero.de


http://www.definero.de/definero.xml